HUBER.HUBER

Copyright 2016

Hochsitz (gefällt) 2008

3 Blätter Holzschnitt/Lithografie, Auflage: 30
Bild/Blatt: 64 x 43 cm
Druck: Thomi Wolfensberger, Zürich

für Verein für Originalgrafik Zürich

Sammlungen: Credit Suisse / Museum zu Allerheiligen Schaffhausen / ZKB / Swiss RE

Die drei Blätter zeigen je einen auf dem Boden liegenden Jagdhochsitz. Die Hochsitze könnten von einem Sturm umgerissen worden sein – sind sie aber nicht. Die Vorlagen stammen sämtlich aus Internetseiten von (militanten) Tierschützern und Tierschutzorganisationen. Die hölzernen Gebilde wurden sabotiert und gefällt. Die zerstörten Jagdhochsitze werden im Netz als eine Art Trophäe präsentiert. Die Arbeit nimmt das Thema des Jagdhochsitzes in der Werkgruppe „Wild/Hochsitze“ aus dem Jahr 2005 auf, welche Jagdhochsitze und totes Wild gegenüber stellte. (VfO)

The theme of the hunt, already faced by huber.huber in the series entitled "Hunting Women", is taken up once again in Hochsitz (gefällt) [Hunting Tower (fallen)]. On a monochrome background the three woodcuts that form this edition represent the structures of some hunting towers used by hunters while waiting for their prey in the woods, structures destroyed by environmental activists. Besides representing a sort of ironic environmentalist’s trophy that contrasts –albeit paradoxically similar– those exhibited by hunters, this work by huber.huber is proposed as a metaphorical image of a time that seems to have lost the ability to look ahead.

Catalog, Kantonales Kunstmuseum Lugano, TI, Switzerland), Elio Schenini, 2009

http://www.huberhuber.com/files/gimgs/th-99_99_hochsitz3.jpg
http://www.huberhuber.com/files/gimgs/th-99_99_hochsitz2.jpg
http://www.huberhuber.com/files/gimgs/th-99_99_hochsitz1.jpg